News Vorberichte

Der „kleine Heimspieltag“ in der Dreifachturnhalle

Spieltag am Samstag, den 01. Dezember 2018
Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Auch an diesem Wochenende stehen den Lindauer Mannschaften vier schwierige Partien bevor. Die Jugendmannschaften spielen auswärts, die Erwachsenen treten zu Hause an.

Am Samstag um 11.45 Uhr startet die weibliche C-Jugend in Isny. Das Duell um den zweiten Tabellenplatz könnte spannender nicht sein. Beide Mannschaften starten mit vier Siegen und zwei Niederlagen in diese Partie und könnten sich in diesem Vier-Punkte Spiel entscheidend von ihrem Kontrahenten absetzen. Umso wichtiger ist es, für die Mädchen aus Lindau, höchst konzentriert an dieses Spiel heranzugehen. Wenn es ihnen gelingt, ihre Abwehr zu stabilisieren und die eigenen Angriffe konsequent zu Ende spielen, dann sollten den zwei Punkten in Isny nichts im Wege stehen.

Anschließend spielt die männliche C-Jugend gegen den Tabellendritten aus Weingarten. Die bisher noch punktlosen Lindauer Jungen kommen aufgrund ihrer zu schwachen Abwehrleistung einfach nicht ins Rollen. Deswegen lag der Schwerpunkt der vergangenen Trainingseinheiten auch auf der Abwehr. Denn nur über eine stabile Abwehrleistung dem daraus gewonnenen Selbstvertrauen, können Spiele entschieden werden. Anpfiff ist um 13.00 Uhr in Weingarten.

Ab 17.30 Uhr steht in der Aeschacher Dreifachturnhalle der „kleine Heimspieltag“ an. Die Damen erwarten den TSB Ravensburg um den Tabellenführer eventuell ein wenig zu ärgern. Da die weibliche A-Jugend spielfrei ist, kann Trainer Sebastian Lorenz auf einige junge Spielerinnen zurückgreifen, um seinen Kader personell aufzustocken. Dies ist unbedingt notwendig, will er nicht als Schießbude der Gäste enden. Denn die jungen Spielerinnen ergänzen den eh schon stark verjüngten Kader perfekt und so ist die Mannschaft zu außerordentlichen Leistungen fähig. Ob es allerdings reicht um dem Spitzenreiter einen Punkt oder mehr abzuluchsen, bleibt abzuwarten. Die aufgestellten Spielerinnen werden auf jeden Fall alles versuchen und bis zum Schlusspfiff um die Punkte kämpfen.

Direkt im Anschluss wird das Lokalderby der Herren gegen die MTG Wangen angepfiffen. Wie jedes Jahr fiebern Trainer und Spieler dieser Begegnung entgegen und wollen nach der letzten knappen Niederlage gegen Dornbirn endlich wieder einen Heimsieg feiern. Dass dies keine einfache Aufgabe ist, müsste allen Beteiligten klar sein, denn die Wangener stehen mit nur zwei Niederlagen völlig zu Recht auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse. Nichtsdestotrotz möchte man den Heimvorteil eines nicht geharzten Balles in eigener Halle nutzen und die bisherige Negativserie beenden. Dazu muss sich sowohl der Angriff als auch die Abwehr um mehr als 100 Prozent steigern. Denn die konterstarken Gäste verzeihen keinerlei Fehlwürfe oder technischen Fehler im Angriff. Genauso werden Abwehrfehler mit sicheren Torabschlüssen bestraft. Um also diese David gegen Goliath Begegnung für sich entscheiden zu können, müssen die Lindauer Herren noch enger in der Abwehr zusammen stehen und einfache Fehler im Angriffsspiel unterlassen. Anpfiff dieser Spannung versprechenden Partie ist um 19.30 Uhr.

Hinterlasse ein Kommentar