Herren News Saison 18/19

Unsere Herren müssen in die Relegation

MTG Wangen 2 – Herren 27:20 (11:11)
Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Der TSV Lindau unterliegt einer, in der zweiten Halbzeit, sehr gut aufgelegten Wangener Mannschaft mit 27:20 und muss somit wieder, wie im Vorjahr, in die Relegation um den Abstieg aus der Bezirksklasse.

Die junge Wangener Mannschaft startete sehr impulsiv in diese Partie. Anscheinend wollten sie den Abstiegsaspiranten aus Lindau möglichst schnell klarmachen, dass in dieser Halle keine Punkte zu holen sind. Doch durch sehr überhastete und schlecht platzierte Torabschlüsse gelang es den Gästen ihr eigenes Angriffsspiel aufzubauen. Hier wurde die Anweisung des Trainers, bis zur klaren Torchance zu spielen, perfekt umgesetzt und so setzten sich die Inselstädter direkt zu Beginn der Begegnung mit 0:3 ab. Als Justus Klemens in der siebten Minute den ersten Strafwurf für Lindau nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte, wachten die Gastgeber etwas auf. Gepuscht von ihrem Torhüter begannen sie nun ihre Angriffe ebenfalls zu koordinieren und drehten das Spiel in der 24ten Minute beim Stand von 9:8 zum ersten Mal zu ihren Gunsten. Auch wenn die Lindauer in den folgenden Minuten in Unterzahl spielen mussten, steckten sie nicht zurück und zwangen die MTG Wangen nach einer drei Tore Serie beim zwischenstand von 9:11 zu einer Auszeit. Diese erfüllte schlussendlich auch ihren Zweck und die Gastgeber konnten bis zur Halbzeit zum 11:11 ausgleichen.

Nach dem Seitenwechsel parierten die Lindauer direkt den ersten Angriff der Hausherren und Norbert Knechtel verwertete ein wunderschönes Kreisanspiel von Jörg Lützelberger zur erneuten Führung. Bis zur 43ten Minute war das Spiel weiterhin ausgeglichen mit schönen Aktionen auf beiden Seiten. Doch dann fanden die Lindauer keine Lösung mehr die 5:1 Deckung der Wangener zu überwinden und versteiften sich auf Einzelaktionen. Diese Einzelaktionen und die Tatsache, dass die Wangener Feldspieler den Spielfluss der Lindauer durch enorm viel Harz auf dem Spielball noch mehr erschweren wollten, führten zu vielen Fehlwürfen und technischen Fehlern, woraus die Gastgeber ihren Vorteil zogen. Ein ums andere Mal schickte der Wangener Torhüter seine Außenspieler auf die Reise Richtung Lindauer Tor. Gegen die topplatzierten Würfe war der bis dahin sehr gut aufgelegte Thomas Brombeis machtlos. Innerhalb von vier Minuten verschenkten die Lindauer die so wertvollen zwei Punkte und rannten fortan einem 6 Tore Rückstand hinter. Nach der Schlusssirene stand eine deutliche 27:20 Niederlage auf der Anzeigetafel, die die Leistung der Lindauer in keiner Weise wiederspiegelt. Schlussendlich brachen die fünf von sieben verworfenen sieben Meter und die vier unachtsamen Minuten in der Mitte der zweiten Hälfte dem TSV Lindau das Genick. Mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenvorletzten aus Ulm steht nun vor dem letzten Saisonspiel zu Hause gegen Vogt der TSV Lindau als Relegationsteilnehmer fest.

Es spielten für Lindau im Tor: Thomas Brombeis; Andreas Weidmann; Feld: Elias Bräu; Daniel Wagner (4); Jeremias Delgado; Norbert Knechtel (2); Sebastian Lorenz; Felix Rutschke (1); Simon Wiedrich; Justus Klemens (3/1); Jörg Lützelberger (4/1); Nils Wieczorek; Christoph Grübel; Robert Broszio (6).

5 Comments

Hinterlasse ein Kommentar