Herren News Saison 18/19

In Biberach bis zum Schluss gekämpft

TG Biberach 3 – Herren 26:19 (11:8)
Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Am Sonntag unterlagen die Herren aus Lindau nach einer durchwachsenen Leistung der Reserve aus Biberach mit 26:19 (11:8).

Nach einer sehr kurzen Aufwärmphase starteten die Lindauer gut in die Partie und lagen nach 12 Minuten mit 2:6 in Führung. Doch nach einem Blockwechsel der gegnerischen Mannschaft brach der Lindauer Spielfluss im Angriff zusammen und so konnten die Biberacher durch einfache Ballgewinne und Tempogegenstöße ausgleichen. Sichtlich eingeschüchtert von der plötzlichen Leistungssteigerung der Gastgeber, agierten die Lindauer auf dem Spielfeld wie ein Hühnerhaufen. Auch die Auszeit von Coach Andreas Weidmann konnte nichts daran ändern, dass man mit einem drei Tore Rückstand in die Halbzeitpause ging.

Nach Wiederanpfiff gelang es den Gästen durch drei schöne Rückraumtreffer von Norbert Knechtel und Daniel Wagner den Rückstand auf 12:11 zu verkürzen. Doch die vielen Hinausstellungen auf Lindauer Seite und der daraus resultierenden Unterzahlsituationen führten dazu, dass man nicht in der Lage war auszugleichen oder erneut die Führung zu übernehmen. So stand es zehn Minuten vor Schluss 18:16. Doch nun sollten die Biberacher nach überstandener doppelter Unterzahl den Deckel drauf machen. Durch die gehäuft aufgetretenen technischen Fehler der Lindauer konnten die Gastgeber Konter um Konter gehen und auf den Endstand von 26:19 davonziehen.

Die Tordifferenz nach Abpfiff spiegelt aber in keiner Weise die Leistung der Lindauer wieder, die bis zum Schluss beherzt gekämpft hatten. Aber auch wie in den vorherigen Auswärtspartien, waren für die angereisten Handballer vom Bodensee keine Punkte zu holen und so verweilt man bis auf Weiteres in der Tabelle auf dem Relegationsrang vor Ulm Wieblingen.

Es spielten für Lindau im Tor: Thomas Brombeis, Frederick Will. Feld: Elias Bräu (1), Daniel Wagner (5/1), Alexander Haller (3/1), Norbert Knechtel (1), Sebastian Lorenz (5), Philipp Poppe (1), Jeremias Delgado (1), Simon Wiedrich, Leon Jäger (1), Nils Wieczorek, Christoph Grübel.

Hinterlasse ein Kommentar