Blaustein 2 fand kaum Mittel gegen Lindau’s Auftreten

TSV Lindau – TSV 1899 Blaustein 2 31:24 (15:11)

In der gut gefüllten Aeschacher Dreifach-Halle erwischte der TSV Lindau den deutlich besseren Start und konnte mit 4:0 in Führung gehen. Nach dem ersten Blausteiner Treffer in der siebten Minute kamen die Gäste jedoch besser ins Spiel. Eine Umstellung in der Abwehr und die Manndeckung gegen Kapitän Robert Broszio zwang die Lindauer zum Umdenken und so gelang den Gästen Mitte der ersten Halbzeit der Ausgleich und bald darauf der Führungstreffer zum 7:8.

Trotz Manndeckung bekamen die Gäste den rechten Rückraum nicht in den Griff, sodass dieser entweder selbst zum Wurf kam oder seine Nebenleute freispielen konnte. Mit einer verdienten 15:11-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit fanden die Württemberger kein Mittel um das Spiel nochmal ausgeglichen zu gestalten, obwohl die Hausherren nun auch den Nachwuchsspielern ihre verdiente Spielzeit zugestanden und auch ungewohnte Angriffsformationen ausprobierten. Am Ende des jederzeit fairen Spiels konnte sich der TSV Lindau über den 31:24-Heimsieg und zwei Punkte freuen.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 13.03.2022 um 17:30 Uhr in Vöhringen statt.

Weitere berichte