Damen News Saison 16/17

Auswärtsspiel gegen Gerhausen verloren

Damen : TV Gerhausen 25:20 (9:16)
Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Da die TSV-Damen nun auf Bezirksebene spielen, erhöht sich die Anfahrtszeit zu den Auswärtsspielen deutlich. Samstag ging es nach Blaubeuren zum ersten Auswärtsspiel dieser Saison. Gastgeber war die zweite Mannschaft des TV Gerhausen. Leider bekam den Damen die lange Anreise scheinbar nicht so gut: In der ersten Hälfte spielten die Lindauerinnen sehr unkonzentriert. Die Abwehr bekam weder die Rückraumspielerinnen noch die starken Kreisläuferinnen in den Griff und vorne im Angriff lief auch nicht viel zusammen. Zudem wurden viele gute Torchancen durch zahlreiche Fehlwürfe vergeben. Jessica Mayer sorgte zunächst für den Führungstreffer. Danach spielte aber nur noch der TV Gerhausen. Nach 16 Minuten stand es schon 10:4 für die Gastgeberinnen. Verworfene Siebenmeter und Ballverluste bei Tempogegenstößen der Lindauerinnen führten zu diesem deutlichen Rückstand. Mit einer offensiveren Deckungsformation konnte die Abwehr etwas stabilisiert werden, doch die vielen vergebenen Torchancen verhinderten weiterhin eine effektive Aufholjagd. 9:16 stand es nach 30 Minuten, als die Lindauerinnen mit hängenden Köpfen in die Kabine gingen.

Die zweite Halbzeit begannen die TSV-Damen aber wieder mit hoher Motivation und viel Kampfgeist. Innerhalb von 5 Minuten kämpften sich die Lindauerinnen von 9:16 auf 13:16 heran. Danach war das Spiel wieder ausgeglichener, kurz vor Schluss stand es 22:18 für Gerhausen. Hier folgten nun zwei Zeitstrafen hintereinander gegen den Gastgeber, was die Lindauerinnen aber nicht zu nutzen wussten. Mehrere Fehlschüsse aus guten Torgelegenheiten, wo man aber auch der in dieser Phase sehr guten Gästetorhüterin Respekt zollen musste, verhinderten nun einen denkbaren Sieg der Lindauerinnen. In den letzten Minuten erhöhten die Gastgeberinnen auf den Endstand von 25:20.

Ein verdienter Sieg des TV Gerhausen II, weil die TSV-Damen das Niveau des letzten Heimspiels nicht annähernd halten konnten. Positiv war aber die gute kämpferische Leistung in der zweiten Halbzeit, die man mit 11:9 gewinnen konnte. Eine ähnliche Leistung auch in der ersten Halbzeit und es wäre ein Punktgewinn möglich gewesen. Beste Werferin auf Lindauer Seite war diesmal Marion Leibrecht mit 6 Treffern, die auch schon im letzten Heimspiel mit 5 Toren von der Rechtsaußenposition ein gutes Spiel machte. Selina Haack und Jessica Mayer gingen beide gesundheitlich angeschlagen in das Spiel, was sicherlich auch die sonst übliche Durchschlagskraft dieser beiden Leistungsträgerinnen beeinträchtigte.

Jetzt hoffen die Lindauerinnen im nächsten Heimspiel gegen die 1. Mannschaft der HSG Langenau/Elchingen auf eine bessere Leistung mit der Unterstützung des Lindauer Publikums. Anwurf ist am Samstag um 17Uhr45 in der Dreifachhalle Reutiner Straße. Hier kommt eine junge und laufstarke Mannschaft nach Lindau, die letzte Saison einen guten Mittelfeldplatz in der Bezirksklasse erreichten und dieses Jahr oben mitspielen wollen.

Für Lindau spielten: Dagmar Brombeis, Paula Fellner (beide Tor), Lena Rauch (4), Selina Haack (4), Jessica Mayer (4), Lisa Wolf, Cinzia Priebe, Marion Leibrecht (6), Annelie Schäffler, Jette Kubitz, Valeria Henke (1), Theresa Berschl (1), Sabrina Stocker und Celine Trojan.

Hinterlasse ein Kommentar