B-Jugend (m) kam auswärts mit einem blauen Auge davon

HSG Friedrichshafen-Fischbach 2 – B-Jugend (m) 19:22 (10:11)

Am letzten Samstag trafen unsere Jungs der männlichen B-Jgd in Friedrichshafen auf die HSG Friedrichshafen-Fischbach 2.

Begonnen hat alles mit einer schlechten und zwei guten Nachrichten. Der zuletzt so gute Filipe Simkus Miranda Bernado hat sich krank abgemeldet. Der die ganze Woche über kranke Maurice Kritzinger hat sich gesund zurückgemeldet und Johannes Brombeis wollte nach seiner langen Verletzung wieder sein erstes Spiel wagen. Zunächst begann das Spiel recht gut für unsere Jungs. Nach einer 1:4 und 2:5 sehr starken Anfangsphase zeigten sich die ersten Ungereimtheiten. Jetzt zeigte sich, was die Trainer Schupp und Delgado im WarmUp schon festgestellt hatten. Die Jungs waren mit dem Kopf nicht in der Halle und bereit dieses Spiel zu spielen. Man geriet zunehmend unter Druck und verlor immer wieder im 1:1 gegen die in dieser Phase stark spielenden HSGler. Das Laufspiel hat zwar gepasst, aber jede Menge Fehler in Zuspiel und Abschluss hat die B-Jgd daran gehindert sich entscheidend abzusetzen. Die Freude endlich wieder spielen zu können führte beim stark übermotivierten Johannes Brombeis zu zwei Zeitstrafen innerhalb von 5 Minuten. Insgesamt verursachte unsere Abwehr 9 Strafwürfe. Auch die Auszeit durch José Delgado brachte nur kurz Ruhe ins Spiel. „Ein hohes Maß an Nervosität und zahllose individuelle Fehler haben uns in der ersten Halbzeit und Anfang der zweiten Spielhälfte alles vermasselt.“ erinnert sich Hans Schupp.

Schupp und Delgado beschlossen darauf hin, das Coaching zu beruhigen und den Spielern weniger Information zuzumuten. Die Pausenansprache wurde somit auch nur von José Delgado abgehalten und war entsprechend ruhig. Das hat sich ausgezahlt. Die Mannschaft kam gut aus der Kabine. Sie agierte die ersten Minuten zwar etwas unglücklich und geriet sogar mit 11:14 in einen 3-Tore-Rückstand. Jetzt zeigte sich aber, dass wieder ruhig agiert wurde. Man ließ sich bei jedem Angriff die nötige Zeit und schaffte es dadurch den Gegner nervös zu machen. Zehn Minuten vor Schluss war man den Ausgleich und vergrößerte kontinuierlich den Abstand. Am Ende stand es 19:22 für unsere Jungs. Mit diesen zwei Punkten schaffte man die Voraussetzung, um am letzten Spieltag die doch recht unruhige Saison auf dem zweiten Platz zu beenden. José fasst dann zusammen: „Das war ein blaues Auge. Mit 12 Fehlwürfen von 6 Metern kannst Du eigentlich kein Spiel gewinnen. Trotzdem freut es mich, dass sich die Jungs nicht aufgegeben haben.“

Am 14.03.2020 bestreitet die B-Jugend ihr letztes Saisonspiel in Leutkirch und möchte als Vizemeister heimkehren. Wir drücken die Daumen.

Weitere berichte