Erster Heimspieltag unserer Aktiven am Samstag

Spieltag am Samstag, den 21.09.2019

Am Samstag findet der erste Heimspieltag der Aktiven in der Aeschacher Dreifachturnhalle statt. Die männliche C- Jugend, die gemischte D-Jugend und die gemischte E-Jugend müssen zu Auswärtsspielen antreten. 

Zeitgleich starten am Samstag um 16.30 Uhr die männliche C und gemischte D in ihre Auswärtspartien. Die gemischte D-Jugend ist bei der HSG Friedrichshafen-Fischbach zu Gast und hofft auch gleich die ersten Saisonpunkte einzustreichen. Die HSG, die bei ihrem ersten Spiel gegen die MTG Wangen mit 27:5 verlor, darf dabei nicht unterschätzt werden. Die Kinder freuen sich auf ihren ersten Spieleinsatz und werden auf jeden Fall mit viel Spaß ihr erstes Spiel bestreiten.

In Dornbirn trifft die männliche C-Jugend um Trainer Thomas Brombeis und Jeremias Delgado auf den Tabellenzweiten. Im letzten Spiel musste die Mannschaft eine herbe 21:6 Niederlage gegen die TSZ Lindenberg einstecken und möchte es am Wochenende auf jeden Fall besser machen. Da die Jugendlichen in den Sommerferien nicht trainiert hatten, machten die Mannschaftsverantwortlichen ihren Schützlingen keinerlei Vorwürfe, verbuchten einen Erfahrungsgewinn und blicken positiv auf die Herausforderung in Dornbirn. Um in diesem Spiel besser abzuschneiden, legte man in den Trainingseinheiten ganz klar das Augenmerk auf die Verbesserung des Angriffsspiels und der Wurftechnik. Es wird sich zeigen, ob die Jugendlichen das gelernte auf dem Parkett abrufen können.

Um 18.00 Uhr starten die Lindauer Damen mit einem Pokalspiel in die Hallenrunde 2019/20. Zu Gast sind die Bezirksliga Damen der TSG Ailingen. Die Spielerinnen um das Trainergespann Lorenz/Knechtel haben ihre Vorbereitung abgeschlossen und freuen sich darauf ihr Können dem Lindauer Publikum präsentieren zu dürfen. Da es in diesem Spiel noch nicht um Ligapunkte geht, ist das für die Mannschaftsverantwortlichen das perfekte Testspiel. Mit den Erkenntnissen, die aus dieser Partie gegen einen zwei Ligen höher spielenden Gegner gewonnen werden, kann die Mannschaft perfekt auf die noch kommenden Punktespiele in der Kreisliga eingestellt werden. 

Die Herren bestreiten bereits ihr zweites Punktespiel in der Bezirksklasse und empfangen den bislang noch spielfreien TV Weingarten. Nach der letztwöchigen Niederlage gegen Vogt gehen die Lindauer höchst motiviert in diese Begegnung und melden, obwohl sie extrem Ersatzgeschwächt sind, Ambitionen auf den Sieg an. In eigener Halle will die Mannschaft um Spielertrainer Norbert Knechtel sich selbst und dem Publikum beweisen, dass sie nicht schon wieder als Abstiegskandidat gehandelt werden wollen. Dazu muss sich die Abwehrarbeit, vor Allem aber das Rückzugsverhalten, um einige Prozentpunkte steigern, damit man nicht durch einfache Gegentore ins Hintertreffen gelangt. Darüber hinaus muss die Trefferquote steigen. In Vogt wurden zu viele 100 prozentige Torchancen vergeben, weswegen man zum Ende hin so deutlich unterlag. Der über Sieg oder Niederlage entscheidende Punkt wird allerdings die Einstellung eines jeden Spielers, sei es auf der Bank oder auf dem Feld, sein. Denn nur wenn die Männer als Team zusammenstehen, sich gegenseitig motivieren und füreinander einstehen, werden sie in ihrer Halle den Sieg davontragen können. Anwurf der Partie ist um 20.00 Uhr

Am Sonntag ab 10.00 reiste die gemischte Jugend-E nach Lindenberg. In verschiedenen Geschicklichkeitsspielen und einem Handballspiel auf dem Kleinfeld erspielen die Kinder Punkte um den Tagessieger zu ermitteln. 

Sollten ihre Kinder, oder sie selbst, Interesse daran haben, in einer starken Gemeinschaft den Handballsport besser kennen zu lernen, sind sie jederzeit eingeladen an den Spieltagen in der Halle, oder im Training vorbeizuschauen. Die Trainingszeiten der gemeldeten Mannschaften entnehmen sie gerne unserer Homepage (www.tsv-lindau-handball.de). Wir freuen uns auf jedes neues Gesicht.

Weitere berichte