Die TSV Handballer investieren in Jugendförderung

Jugendförderung auf einem ganz neuem Level

Beim TSV Lindau Handball schaut man trotz Pandemie zuversichtlich nach vorn, denn hier wird die Zukunft jeden Dienstag und Donnerstag ein kleines Stückchen besser. 

Es tut sich einiges bei den Handballern des TSV Lindau. Trotz widriger Trainingsbedingungen und der Unsicherheit, ob die Saison 20/21 überhaupt stattfinden kann, zogen die Handballer ihre Vorbereitung vorbildlich durch. Vor allem der Bereich der Jugendförderung wurde auf ein ganz neues Level gehoben. Unter der Leitung von Ex-Bundesligaprofi und Taktikexperte Jörg Lützelberger gab es einen mehrtägigen internen Trainerlehrgang für gestandene TSV Trainer und „alte Hasen“ wie Thomas Brombeis, aber auch für Jugendspieler und Spielerinnen wie Jannis Herter und Steffi Brombeis, die diese Saison heiß sind, in die Trainerwelt einzutauchen. Auf dem Plan standen neben Basics wie Pass-,Wurf- und Abwehrtraining auch Softskills wie Trainer-Spieler-Kommunikation, Trainingspsychologie, und Coaching. Es wurde auch eine bunte Mischung aus verschiedenen Jugendspieler/innen zum „Test-Training“ eingeladen, sodass die Trainer das Gelernte direkt ausprobieren konnten.  „Jörg nahm sich viel Zeit für jeden Einzelnen, brachte seine Kompetenz hervorragend ein und beantwortete jede Frage. Man hat gesehen, dass wirklich jeder von uns in kurzer Zeit einen großen Schritt nach vorne gemacht hat – nicht nur im fachlichen, sondern auch im zwischenmenschlichen Bereich.“ meint Maximilian Gründl aus dem Trainerteam der Minis. Die Betreuungssituation der einzelnen Mannschaften hat sich ebenfalls enorm verbessert. „Viele Mannschaften im Bezirk haben oft nur einen oder zwei Betreuer für eine Mannschaft. Wir haben mit dem neuen Konzept vier Trainer pro Mannschaft – von den Minis bis zur C-Jugend. Das ist schon ein echter Luxus.“ freut sich Dagmar Brombeis aus der Vorstandschaft der Handballer. Und der nächste Workshop ist schon in Planung. 

Weitere berichte