Herren gewinnen nach einem sehr hart geführten Spiel deutlich

Herren – Alpla HC Hard 2 30:20 (13:7)

Am vergangenen Samstag entschieden unsere Herren die Wiederauflage des Relegationsspiels gegen den HC Hard 2 deutlich mit 30:20 (13:7) für sich und rücken somit in der Tabelle auf Platz 3 vor.

Die Gastgeber legten los, wie die Feuerwehr und lagen schon nach 4 Minuten mit 4:0 in Front. Etwas geschockt von dem unerwartet starken Auftreten der Inselstädter, vergaben die Harder eine um die andere Chance vor dem Lindauer Tor. Die knapp 100 anwesenden Zuschauer konnten verfolgen, wie die Lindauer, angeleitet durch Routinier Lützelberger, ihre Angriffe sehr koordiniert und konzentriert zu Ende spielten. Leider vergaben nun auch die Grün-Weißen immer mehr klare Chancen vor dem gegnerischen Gehäuse und konnten sich deswegen nicht weiter absetzen. Dass die HLA-Reserve in dieser Schwächephase den Spielstand nicht verkürzte, lag an einem überragend aufgelegten André Krüger im Lindauer Kasten. Mit großartigen Paraden hielt er seine Mannschaft weiterhin im Spiel. So konnte man die Führung nach einem zwischenzeitlichen 8:5 bis zur Pause zum 13:7 ausbauen. 

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel auf beiden Seiten etwas ruppiger. Darüber hinaus stellten die Vorarlberger ihre Abwehr um, um die bis dahin stärksten Lindauer, Broszio und Lützelberger, auszuschalten. Dies gelang ihnen allerdings nur mäßig, weswegen sie die Härte der Abwehraktionen am Kreis nochmals erhöhten. Völlig unbeeindruckt von dieser aggressiveren Defensive, spielten die Gastgeber weiterhin ihr Spiel und setzten sich immer weiter ab. Auch die lächerlich wirkenden Spielchen des Harder Routiniers Arnaudovski, der drei Mal versuchte den Spielball unbemerkt auszutauschen, brachten die Inselstädter nicht aus der Ruhe. Stattdessen antworteten sie immer mit einem Tor, oder einen gewonnenen Ball in der Abwehr und bauten ihre Führung aus. So stand nach einem sehr hart geführten Spiel ein deutlicher 30:20 Sieg auf der Anzeigetafel. Dieser wurde nach Abpfiff noch lange mit den in der Halle verbliebenen Fans gefeiert. Nächsten Sonntag spielen die Lindauer um 17.30 Uhr in Bregenz und hoffen, dass ihre treuen Zuschauer die 10 Minuten Autofahrt auf sich nehmen, um das nächste Saisonhighlight mitzuerleben. 

Es spielten für Lindau im Tor: Thomas Brombeis; André Krüger. Auf dem Feld: Elias Bräu (3); Daniel Wagner (2); Jeremias Delgado (1); Norbert Knechtel; Sebastian Lorenz (3); Emmanuel Delgado (2); Simon Wiedrich (1); Ludwig Plieninger (1); Maximilian Gründl (1); Christph Grübel (1); Jörg Lützelberger (8/4); Robert Broszio (7). 

Weitere berichte