Herren mit erneutem Punktgewinn in fremder Halle

HSG Illertal – Herren 23:23 (13:13)

Am Sonntag ging es für unsere Herren zum Auswärtsspiel nach Illertal. Das letzte aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in Lindau endete 31:31. Auch dieses Mal gab es keinen Sieger.

Mit nahezu vollem Kader trat man die Auswärtsfahrt nach Illertal an um dort die zwei Punkte zu entführen. Doch das sollte dieses Mal nicht gelingen. Die dieses Jahr sehr überzeugende Abwehr wurde von den stark aufgelegten Konkurrenten in der Anfangsphase des Öfteren überwunden, doch Torhüter Brombeis verhinderte mit starken Paraden schlimmeres. Lindau kam besser ins Spiel und konnte nach 20 gespielten Minuten durch einen Treffer von Jeremias Delgado zum ersten Mal in der Partie mit zwei Toren in Führung gehen. Doch drei Gegentoren in Folge zwangen die Lindauer Mannschaftsverantwortlichen zu einem Timeout, um den Lauf von Illertal erstmal zu stoppen. Nach der kurzen Unterbrechung lief das Offensivspiel von den Inselstädtern besser an und Robert Broszio vollendete zur nächsten Führung zum 12:13. Kurz vor der Halbzeitsirene musste man allerdings noch einen Gegentreffer hinnehmen, und es ging mit einem 13:13 in die Pause.

In der Kabine waren sich alle einig, dass an der Abwehr gearbeitet werden muss, da man sich dort zu wenig gegenseitig unterstützt hat. Das wurde anfangs der zweiten Halbzeit besser umgesetzt und so konnte man durch einige Ballgewinne von Lützelberger einen drei Tore Vorsprung heraus spielen. Doch Illertal gab nicht auf und kämpfte sich ins Spiel zurück. Geschwächt durch einige Zeitstrafen gegen Lindau haben die Hausherren ihre gut zu Ende gespielten Spielzüge genutzt und gingen zehn Minuten vor Ende der Partie mit einem Tor in Führung. Die letzten Minuten in dieser fair geführten Partie waren dramatisch. Lindau kam auch wieder zurück und glich in der 58. Spielminute durch Sebastian Lorenz aus. Die Abwehr schaffte es sogar den letzten Angriff des Gegners abzuwehren und so hatte man 30 Sekunden vor Schluss den Ball und tatsächlich die Chance auf den Sieg. Doch auch Illertal verteidigte stark und so schafften es die Lindauer nicht das Spielgerät im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. So endete ein sehr packendes und sehenswertes Bezirksklassespiel mit einem Leistungsgerechten Unentschieden. „Illertal hat verdammt stark dagegen gehalten und wir sind froh über den nächsten Punkt für unsere Mission Klassenerhalt“ sagte Kapitän Broszio. „Es war ein harter Kampf den wir unseren Mitgereisten Lindauer Zuschauern über die 60 Minuten geboten haben. Am Ende können wir gut mit diesem Punkt leben.“ führte er weiter fort. Nächste Woche geht es dann im letzten Hinrundenspiel am Samstag um 19.00 Uhr gegen die SG Ulm Wiblingen. „Das letzte Spiel des Jahres wollen wir auf jeden Fall positiv gestalten. Wir können auf unseren Kompletten Kader zurückgreifen und haben in den letzten Wochen gezeigt, dass wir in eigener Halle selbstbewusst auftreten können. So hoffen wir wieder auf die Unterstützung der Zuschauer und freuen uns auf einen schönen Jahresabschluss“, so Vorstand Norbert Knechtel.

Für Lindau im Tor:
Thomas Brombeis, André Krüger

Auf dem Feld:
Elias Bräu, Daniel Wagner (1), Jeremias Delgado (2), Norbert Knechtel, Sebastian Lorenz (3), Felix Rutschke, Simon Wiedrich, Maik Grothe (2), Christoph Grübel (1), Jörg Lützelberger (9/4), Robert Broszio (5)

Weitere berichte