Herren überzeugen zu Hause gegen Ulm & Wiblingen 2

Herren – SG Ulm & Wiblingen 2 39:15 (20:8)

In ihrem letzten Spiel der Hinrunde schlagen die Handballer des TSV Lindau den Tabellenletzten aus Ulm-Wiblingen deutlich mit 39:15. Somit überwintern die Inselstädter mit 17:5 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Wer am Samstagabend in der Aeschacher Dreifachturnhalle war, konnte ein wahres Handballfeuerwerk beobachten. Obwohl Allrounder Lützelberger aus privaten Gründen verhindert war, fuhren die Lindauer um Kapitän Robert Broszio einen ungefährdeten Sieg ein. Schon kurz nach dem Anpfiff war klar, dass die Gäste aus Ulm, die aufgrund akuten Personalmangels größtenteils mit ihrer A-Jugend angereist sind, keinen Einfluss auf den Ausgang der Partie haben würden. So stand es Mitte der ersten Hälfte bereits 14:5 für die Inselstädter. Über schöne Auslösehandlungen setzte Mittelmann Sebastian Lorenz seine Mitspieler gekonnt in Szene und steuerte selbst einige Treffer zum 20:8 Pausenstand bei. 

Zu Beginn der zweiten Hälfte drehte Rückraumspieler Daniel Wagner so richtig auf und erhöhte den Vorsprung seiner Mannschaft durch sechs Treffer in Folge auf 28:8. Obwohl die Partie schon längst entschieden war, ließen die Gastgeber nicht locker, kämpften in der Abwehr um jeden Ball und schlossen in der Offensive konsequent ab. Zehn Minuten vor Schluss stellten die Inselstädter den Angriff um, um das Auslösen mit zwei Kreisläufern zu testen. Dies gelang ihnen eher mäßig, weswegen ihnen der vierzigste Treffer nicht mehr gelingen sollte. Den schönsten Treffer der Partie erzielten die Gäste aus Ulm. Mit einem schönen Kempa-Trick, der von allen Zuschauern lautstark honoriert wurde, rundeten die Gäste die Partie ab. So endete die von beiden Seiten äußerst fair geführte Partie mit 39:15. Somit bleibt der TSV in eigener Halle Verlustpunktefrei und beendet die Hinrunde der Bezirksklasse mit dem zweiten Tabellenplatz. Im Anschluss wurde der Jahresabschluss mit live Musik ausgiebig gefeiert. Der TSV Lindau wünscht allen Mitgliedern, Fans und allen anderen Handballvereinen des Bezirks frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2020. 

Es spielten für Lindau im Tor: Thomas Brombeis; André Krüger. 

Auf dem Feld: Elias Bräu (5); Daniel Wagner (10); Jeremias Delgado (4); Norbert Knechtel; Sebastian Lorenz (4); Emmanuel Delgado (1); Felix Rutschke; Simon Wiedrich (4); Christoph Grübel; Robert Broszio (11/3). 

Weitere berichte