Herren und Damen wollen gegen Hard zu Hause siegen

Heimspieltag am Samstag, den 16.11.2019

Am kommenden Samstag steht wieder einmal ein großer Heimspieltag des TSV auf dem Programm. Der Spieltag beginnt um 13.30 Uhr mit dem Spiel der männlichen C-Jugend gegen die TS Dornbirn. Ab 15.00 Uhr spielt die gemischte D-Jugend gegen die TSG Leutkirch. Um 16.30 empfängt dann die männliche B-Jugend ebenfalls die gleichaltrigen Spieler aus Leutkirch, bevor es zu den beiden Begegnungen der aktiven Mannschaften kommt. Sowohl die Damen als auch die Herren empfangen eine Mannschaft aus Hard und versuchen die Punkte in Lindau zu halten.

Um 18.10 Uhr startet das Team von Trainer Sebastian Lorenz in der Kreisliga gegen die Damen aus Hard. „Wir wollen unseren Tabellenplatz und unsere weiße Weste in eigener Halle auf jeden Fall verteidigen“, sagte der Mannschaftsverantwortliche nach dem Donnerstagstraining. „Dazu müssen wir in der Abwehr stabil stehen und vorne so wenige Bälle wie möglich vergeben“, führte er weiter aus. Die Damen aus Hard dürfe man auf keinen Fall unterschätzen, da sie ihre einzige Niederlage gegen die übermächtig erscheinenden Ligakonkurrentinnen aus Bregenz kassierten. Wenn die Lindauerinnen allerdings von Beginn an konzentriert und motiviert auftreten, können sie auch einen nominell stärkeren Gegner in eigener Halle bezwingen. „Wir würden uns über ein zahlreiches Erscheinen unserer Fans sehr freuen!“, betonte Lorenz und versprach, dass seine Mädels alles geben würden um ein gutes Spiel abzuliefern und die zwei Punkte in Lindau zu halten. Anpfiff dieser spannenden Begegnung ist um 18.10 Uhr. 

Ebenfalls freuen sich die Herren auf die Neuauflage des Relegationsspiels gegen Hard 2. Nun allerdings zu anderen Bedingungen, da die Vorarlberger in der lindauer Halle ohne Harz antreten müssen. Diesen Vorteil wollen die Inselstädter nutzen, um den fünften Tabellenplatz gegen den direkten Nachbarn zu verteidigen. Der Höhenflug der lindauer Mannschaft, durch die Siege in eigener Halle, wurde zuletzt etwas durch die Auswärtsniederlage in Vöhringen gedämpft. Nichtsdestotrotz sind alle Spieler hochmotiviert zu Hause nochmal eine Schippe drauf zu legen und die Handballfestung Lindau zu verteidigen. „Wir haben die Auswärtsniederlage in unseren Köpfen abgehakt und freuen uns darauf unseren Fans in eigener Halle zu zeigen, dass man aus Lindau nicht so einfach Punkte mitnehmen kann“, sagte Kapitän Broszio vor dem Spiel. „Wir erwarten einen knallharten Gegner, der sich für das Unentschieden in der Relegation revanchieren möchte.“ Dieses Unentschieden sicherte den Lindauern letzte Saison den Verbleib in der Bezirksklasse. Hard hingegen stieg nur auf, weil die Mannschaft aus Wangen zurückgezogen hat. Ebenso hoffe er, dass die Halle so voll wird, wie in den vergangenen Heimspielen, da es der Mannschaft und ihm „mega Bock“ mache mit so einer Kulisse ein Handballspiel zu bestreiten. Angepfiffen wird zur Primetime um 20.00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist, durch den Hallenverkauf, bestens gesorgt und der Eintritt ist wie immer frei.

Weitere berichte