Herren News

Kein Zuckerschlecken gegen Illertal

Herren – HSG Illertal 22:25 (11:14)
Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Am vergangenen Samstag mussten sich die Lindauer Handballer der HSG Illertal zu Hause mit 22:25 geschlagen geben. Somit bewohnt der TSV Lindau in der Bezirksklasse weiterhin mit 4:2 Punkten den vorletzten Tabellenplatz.

Von Beginn an war klar, dass diese Begegnung kein Zuckerschlecken für die Jungs um Betreuer Thomas Brombeis wird. Dennoch konnten sie in den ersten Minuten der Partie durch zwei schön herausgespielte Tore von Robert Broszio mit 2:0 in Führung gehen. Da aber die Abwehr der Gastgeber noch nicht Kompakt genug stand, konnten die Illertaler durch einfache Treffer den Abstand verringern und kurzzeitig selbst in Führung gehen. Aber der an diesem Tag überragend aufgelegte Kapitän der Lindauer verhinderte in dieser Phase Schlimmeres indem er jeden Ball, den er bekam, einnetzen konnte. Darüber hinaus begann die Defensive besser zu funktionieren, sodass die Gäste überwiegend gezwungen waren über die Außenpositionen abzuschließen, deren Wurfversuche allerdings von einem stark spielenden Stephan Weiher im Gehäuse des TSV’s vereitelt wurden. Bei einem Zwischenstand von 9:6 gaben zwei aufeinanderfolgende Zeitstrafen gegen die Lindauer den Gästen die Chance durch einfache Tore auszugleichen und sogar kurze Zeit später in Führung zu gehen. Diese erspielten zwei Tore Vorsprung sollten die Illertaler auch bis zur Halbzeit nicht mehr abgeben. Somit wechselten die Mannschaften bei einem Zwischenstand von 11:14 die Seiten.

Von Beginn an voller Einsatz

Nach Wiederanpfiff gelang es den Gästen ihre Führung weiter auszubauen, da sie sich in der Defensive nur auf den wurfgewaltigen rechten Rückraum konzentrieren musste. Aufgrund des einseitigen Angriffspiels waren die Lindauer in dieser Phase berechenbar und somit konnten sich die Gäste mit Tempogegenstößen auf zwischenzeitlich 5 Toren absetzen. Doch die Lindauer gaben sich nicht auf. Nach einer Auszeit schien ein Ruck durch die Lindauer Reihen zu gehen, doch das kurze Aufbäumen wurde von der nun sehr hart in der Abwehr agierenden Illertalern unterbunden. Und so gingen nach Abpfiff der Partie die zwei Punkte verdient auf das Konto der Gäste.

Tempogegenstoß der Gegner

Wäre das Angriffsspiel der Lindauer nicht so einseitig gewesen und hätte man eine aggressivere Abwehr gespielt, könnten die Punkte jetzt aufseiten der Lindauer sein. Nun muss man sich nach dieser Niederlage im Training auf die kommenden Partien gegen Ehingen und Friedrichshafen konzentrieren. Denn langsam steigt der Druck, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen.

Aufstellung: Tor: Stefan Weiher, Feld: Elias Bräu (1), Nils Wieczorek, Daniel Wagner (1/1), Alexander Haller (1), Norbert Knechtl, Sebastian Lorenz (2), Felix Rutschke (2), Simon Wiedrich (2), Leon Jäger (1), Timo Schlilz, Robert Broszio (12).

Hinterlasse ein Kommentar