Damen News

Unsere Ladys nicht in Bestbesetzung

Damen – SG Argental II 21:17 (10:7)
Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Pünktlich zum Frühlingsbeginn fand das erste Heimspiel des Jahres 2018 der Lindauer Ladys erst letzten Sonntag statt. Zu Gast war die Landesligareserve der SG Argental, die auf dem 4. Tabellenplatz steht. Mit dem Sieg sicherten sich die TSV-Damen auch uneinholbar den 3. Tabellenplatz, punktgleich mit dem tabellenzweiten TSV Ravensburg, der aber den direkten Vergleich gegen Lindau letzte Woche gewinnen konnte. Durch die langfristigen Ausfälle von Katrin Hammerschmidt, Selina Haack und Carola Priebe, konnten die Lindauer Ladys zwar nicht in Bestbesetzung auflaufen, aber der Kader war weiterhin stark genug, gegen Argental einen wichtigen Sieg einzufahren.

Doch die sehr kompakt stehende Abwehr der Argentalerinnen bereitete den TSV-Damen zunächst recht große Probleme. In den ersten 15 Minuten war das Spiel dadurch vollkommen ausgeglichen und war geprägt durch viele Zweikämpfe auf beiden Seiten, die zu einigen 7-Meter-Strafwürfen führten. Ein schönes Anspiel von Camille Bourgeois auf die zuvor eingewechselte Anna Rauch mit anschließendem Torabschluss, führte erstmalig zu einer 3-Tore-Führung. Diese Führung gaben die Lindauerinnen im weiteren Verlauf nicht mehr ab und mit einem knappen 10:7 ging es in die Halbzeitpause.

Aufgrund der sehr kompakten Deckung der Gäste spielten die TSV-Damen in der zweiten Hälfte mit einer veränderten Taktik: Schnelle Tempogegenstöße sowie Rückraumwürfe der wurfstarken Celine Trojan sollten das Mittel sein, um Argental auf Abstand zu halten. Dieses gelang auch gut und jedes Tor der Gäste wurde mit einem Gegentor der Lindauerinnen beantwortet. Durch die Torgefährlichkeit von Celine Trojan auf der linken Angriffsseite entstand auch mehr Platz auf der rechten Seite, den diesmal Valentina Miller und Annelie Schäfler zu erfolgreichen Torabschlüssen nutzen konnten. Gleichzeitig stand die Lindauer Deckung ebenfalls sehr stabil, hatte aber gegen die erfahrene Corina Günthör einige Probleme, die an diesem Tag insgesamt die torgefährlichste Spielerin auf dem Platz war. Aufgrund der stabilen Leistung der Lindauer Ladys konnten die Gäste das Spiel aber nicht mehr drehen und somit gewann der TSV Lindau verdient mit 21:17. Das nächste und letzte Saisonspiel findet ebenfalls in Lindau am 14. April statt. Gast wird hier der SV Tannau II sein, der sich derzeit auf dem 5. Tabellenplatz befindet.

Für Lindau spielten: Valentina Kern, Sarah Bruderhofer (beide Tor), Sabrina Stocker (1), Celine Trojan (4), Cinzia Priebe (1), Marion Leibrecht (2), Anna Rauch (1), Theresa Berschl, Jette Kubitz, Valentina Miller (2), Camille Bourgeois (3), Annelie Schäfler (3) und Jessica Mayer (4).

Hinterlasse ein Kommentar