Damen News

Lindau weiterhin ungeschlagen

SV Tannau 2 – Damen 9:27 (6:11)
Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Letzten Samstag traten die Lindauer Ladies in Obereisenbach zum Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Tannau an. Hier waren die TSV-Damen, die derzeit mit Wangen II die Tabelle der Kreisliga anführen, klarer Favorit aufgrund der Tabellenkonstellation. Tannau belegte vor dem Spiel den 4. Tabellenplatz und hatte das erste Heimspiel in eigener Halle. Diese Halle ist ungewöhnlich kurz und schmal, wodurch die Lindauerinnen ihr schnelles Konterspiel und das Spiel über die Außenpositionen nicht in gewohnter Weise durchführen konnten.

Trotzdem erwischten die Damen den besseren Start und zogen in den ersten Minuten auf 6:0 davon. Trainer Rauch nutzte das Spiel um verschiedene Aufstellungen zu testen, zudem fehlten einige Stammspielerinnen. Daher kam das Angriffsspiel nach dem guten Start zwischenzeitlich etwas ins Stocken und auch einige Abstimmungsfehler in der Abwehr führten zu einer Ergebnisverbesserung aus Sicht der Gastgeberinnen. Somit verkürzte Tannau bis zur Halbzeit auf 6:11. In der Kabine wurden dann die verschiedenen Abstimmungsprobleme angesprochen und dementsprechend spielten die TSV-Damen nun einen besseren Handball. Cinzia und Caro Priebe organisierten die Abwehr besser und leiteten auch Tempogegenstöße mit der zweiten Welle ein. Der Ball lief nun deutlich besser durch die Angriffsreihen und es wurden viele gute Wurfmöglichkeiten herausgespielt. Hierbei war die Abwehr der Gastgeberinnen mit dem schnellen Spiel des TSV Lindau überfordert. Die Torhüterin des SV Tannau bekam dadurch viel zu tun und zeigte einige gute Paraden.

Die zweite Hälfte gewannen die Lindauerinnen 16:4, sodass am Ende die Anzeigetafel einen deutlichen Sieg von 27:9 für die Lindauer Ladies anzeigte. Ein höherer Sieg wäre möglich gewesen, da besonders in der ersten Hälfte recht viele Bälle verworfen wurden. Lindau ist damit weiterhin ungeschlagen und trifft nun am Samstag um 17 Uhr 45 in eigener Halle auf die ebenfalls ungeschlagenen Damen II der MTG Wangen. Diese Mannschaft besteht aus einem großen Kader mit vielen erfahrenen Spielerinnen, die schon in der Württemberg-Liga gespielt haben. Auch das bisher bessere Torverhältnis zeigt, dass Wangen der Meisterschaftsfavorit der Kreisliga ist. Für beide Mannschaften ist es das letzte Spiel der Hinrunde und hat sicherlich vorentscheidenden Charakter im Hinblick auf die Meisterschaft. Hier wollen die Lindauer Damen mithilfe des Publikums in eigener Halle auf eine positive Überraschung sorgen.

Für Lindau spielten: Valentina Kern, Sarah Bruderhofer, Dagmar Brombeis, Laura Heuchert, Sabrina Stocker (1), Selina Haack (5), Cinzia Priebe (4), Carola Priebe (5), Marion Leibrecht (2), Jette Kubitz (6), Celine Trojan (1), Theresa Berschl (3), Valentina Miller und Valeria Henke.

Hinterlasse ein Kommentar