Ein familiärer Verein in dem man sich pudelwohl fühlt

Quick-Interview: Valentina Kern

Zack! Unserer Nationalmannschaft ist der EM-Auftakt mehr als gelungen. Mit 34:23 (15:13) sind unsere Jungs in Trondheim (Norwegen) gegen die Niederlande super in das Turnier gestartet. Mit Spanien wartet allerdings im zweiten Vorrundenspiel ein noch stärkerer Gegner auf die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop. Auch die Lindauer Handball fiebern dem Spiel entgegen, gibt es doch keine bessere Motivation als den Besten der Besten zuzuschauen. Und auch in Lindau am Bodensee steht ein ganz besonderes Highlight an – das BK500Lindau am ersten Februar-Wochenende.

„Hallo Vali, wie bist Du ins neue Jahr gestartet?“

„Hi, mir geht’s super. Ich hatte eine tolle Zeit mit meiner Familie und Freunden und jetzt geht der normale Alltag wieder los. Also endlich auch wieder Handball.“

„Seit wann spielst Du denn schon Handball?“

„Ich spiel seit den Minis beim TSV Lindau. Soweit ich zurückrechnen kann, spiel ich also seit 2006 beim TSV.“

„Und warum genau spielst Du beim TSV Lindau?“

„Ich habe beim TSV Lindau angefangen Handball zu spielen, weil es der einzige Handballverein der Stadt ist. Dabei geblieben bin ich aber weil es super viel Spaß macht, meine Trainer immer super waren, ich in den Mannschaften in denen ich gespielt habe immer die besten Mannschaftskolleginnen hatte und natürlich weil der TSV ein sehr familiärer Verein ist in dem man sich pudelwohl fühlt.“

„In welcher Mannschaft spielst Du und was macht Dein Team so besonders?“

„Ich spiele in der Damen Mannschaft. Mein Team ist so besonders weil so viele verschiedene Charaktere aufeinander treffen und (meistens) trotzdem perfekt harmonieren und man mit jeder Einzelnen immer super viel Spaß haben kann.“

„Welches war Dein tollstes Handballerlebnis in 2019?“

„Ich kann mich leider nicht für ein einziges tollstes Erlebnis 2019 entscheiden. Aber dazugehören auf jeden Fall alle Siege und guten Spiele die wir gemeinsam erleben und feiern durften und verschiedenste lustige Trainings bzw. Heimspieltage.“

„Und worauf freust Du Dich in 2020?“

„Ich freue mich sehr auf das BK500 denn ich habe vermutlich noch nie vor so vielen Zuschauern Handball gespielt. Und natürlich freue ich mich auf viele weitere Siege aller Mannschaften des Vereins sowie Heimspieltage und sämtliche Trainings.“

Danke für das Interview. Viel Erfolg mit Deinem Team, ganz viel Spaß beim BK500 und viele weitere unzählige Paraden im TSV-Trikot.

Weitere berichte