Dezimierte Handballer erkämpfen Sieg in Langenargen

HSG Langenargen-Tettnang – TSV Lindau 22:24 (12:11)

Der TSV Lindau schafft es personelle Engpässe auszugleichen und erkämpft sich in einem spannenden Derby gegen TSG Langenargen-Tettnang zwei Punkte zum Saisonstart. 

Die Vorzeichen für die Handballer des TSV Lindau standen am vergangenen Samstag alles andere als günstig. Aufgrund der Pandemie konnte in der Vorbereitung nur eingeschränkt trainiert werden, Testspiele konnten sogar gar keine bestritten werden und zu allem Überfluss fiel, aufgrund von Quarantänemaßnahmen, auch noch der halbe Rückraum aus. Außerdem musste man mit Daniel Wagner einen starken Spieler wieder nach Amberg ziehen lassen. Die Gastgeber hingegen, die die Hygienemaßnahmen vorbildlich umsetzten, konnten in einer intensiven Vorbereitung 5 Testspiele, zum Teil gegen hochkarätige Gegner, gewinnen und hatten eine volle Bank zur Verfügung.  

Davon war jedoch nach dem Anpfiff nicht mehr viel zu spüren. Angeführt von einem starken Jörg Lützelberger konnte sich in den Anfangsminuten vor allem der junge Emmanuel Delgado mehrfach in die Torschützenliste eintragen und die grün-weißen erspielten sich beim Stand von 3:7 eine komfortable Führung. Doch dann wendete sich das Blatt und auch ein sehr gut aufgelegter Thomas Brombeis im Tor der Inselstädter konnte nicht verhindern, dass Langenargen zwischenzeitlich auf ein 14:11 davonzog. Zum einen machte den Lindauern das ungewohnte Harz Probleme, was sich in leichten Ballgewinnen für den Gegner niederschlug, zum anderen spielte man in einer recht harten Partie öfters in Unterzahl. Erst in der 58. Minute konnte der TSV dank einer starken Abwehr und durch Tore von Ludwig Plieninger wieder in Führung gehen. Langenargen-Tettnang stellt kurz vor Schluss auf eine offene Manndeckung um. Dies kam den Lindauern jedoch scheinbar entgegen, denn der TSV blieb im Ballbesitz und Felix Rutschke machte mit seinem Tor zum 22:24 den Sack zu. Somit steht der TSV Lindau vorerst an die Tabellenspitze. Nächstes Wochenende geht es dann zuhause um 19:45 gegen den TV Weingarten. Hinweise zu den Corona-Maßnahmen bei den Heimspielen folgen im Laufe der Woche.  

Es spielten: Thomas Brombeis, André Krüger (Tor), Elias Bräu (2), Norbert Knechtel, Ludwig Plieninger (2), Justus Klemens, Felix Rutschke (1), Simon Wiedrich (2), Emmanuel Delgado (3), Christoph Grübel, Jörg Lützelberger (14), Jeremias Delgado, Maximilian Gründl

Weitere berichte