News Vorberichte

Zur Primetime vor heimischem Publikum

Spieltag am Samstag, den 27. Januar 2018
Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Nach der langen Winterpause beginnt nun endlich auch für die lindauer Jugendmannschaften die Rückrunde.

Den Anfang macht die weibliche B-Jugend, die um 12.30 in Argental antreten darf. Mit 4:2 Punkten sind beide Mannschaften direkte Tabellennachbarn und somit ist diese Begegnung ein klassisches vier Punkte Spiel. Der Verlierer dieser Partie bewohnt weiterhin den Tabellenkeller, wohingegen sich der Sieger den Anschluss an das Mittelfeld schaffen würde. Somit heißt es für die Mädchen um Trainerin Selina Haack alles zu geben, um diese wichtigen zwei Punkte nach Lindau zu holen und sich für die 20:27 Hinspielniederlage zu revanchieren.

Genau fünf Minuten später bestreitet die männliche B-Jugend gegen den HC Hohenems ihr erstes Auswärtsspiel der Rückrunde. Nachdem die Jugendlichen mit 9:5 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz überwintert haben, heißt es jetzt von Beginn an hellwach zu sein. Denn obwohl man als klarer Favorit in diese Partie geht, darf man den Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Auch wenn der 38:25 Sieg aus dem Hinspiel eine ziemlich deutliche Angelegenheit war, darf man nicht zu siegessicher in die Partie gehen. Sollten die Jungs allerdings das im Training besprochene Umsetzen und eine etwas bessere Abwehr stellen, müssten die zwei Punkte wieder auf das Konto der Lindauer gehen. Somit würden sie kurzzeitig den zweiten Tabellenplatz erobern, da die Jugend aus Friedrichshafen erst um 16.30 spielt.

Das Vorspiel der Herren dürfen am frühen Abend die Mädchen der weiblichen C-Jugend übernehmen. Um 16.00 Uhr empfangen sie die Spielerinnen der HSG Friedrichshafen-Fischbach. Auch wenn die Spielerinnen der HSG als Favoritinnen in diese Partie gehen, sollte man nicht schon vor dem Anpfiff den Kopf in den Sand stecken. Man hat eine reelle Chance die Gegnerinnen in der eigenen Halle zu schlagen, da man im Hinspiel nur mit vier Toren unterschied verloren hat und sich im Training auf das Angriffsspiel der Friedrichshafener gut einstellen konnte. Sollten die zwei Punkte in Lindau bleiben, würde man sich direkt um 2 Plätze in der Tabelle auf Platz sechs verbessern.

Zur Primetime dürfen dann die Herren I ihr Können dem heimischen Publikum präsentieren. Als Gegner reist die HSG Illertal an, welche in ihrem letzten Spiel einen 36:27 Kantersieg gegen Ulm-Wieblingen feiern konnte. Die auf dem derzeit vierten Tabellenplatz angesiedelten Illertaler sind in dieser Partie der klare Favorit und dürften auch ohne Harz am Ball schwer zu schlagen sein. Da den Lindauern immer noch die zwei Auftaktniederlagen gegen Bad Saulgau und Vöhringen in den Knochen stecken, wird das eine schwere Aufgabe für die Mannschaft um Spielertrainer Norbert Knechtl. Aufgrund der hohen Belastung des letzten Wochenendes und der intensiven Vorbereitungsphase vor der Rückrunde sind einige Stammspieler angeschlagen und Torhüter Thomas Brombeis wird wohl ganz auf seinen Einsatz verzichten müssen. Als Ersatz kehrt Stefan Weiher wieder zwischen die Pfosten zurück und versucht die Bälle der Illertaler bestmöglichst zu parieren. Die letzten beiden Punktspiele der Lindauer waren geprägt von technischen Fehlern und überhasteten Abschlüssen, welche durch schnelle Gegentore bestraft wurden. Dies gilt es im morgigen Spiel möglichst zu unterlassen, da auch Illertal eine konterstarke Mannschaft ist, die nur auf solche einfachen Tore wartet. Wenn man allerdings konzentriert den Ball im Angriff laufen lässt und konsequent den Torerfolg sucht, könnte man die Kontertore in Grenzen halten. Da die Abwehr bis jetzt das Aushängeschild der Lindauer war, dürften sich auch die Illertaler schwertun über den Positionsangriff zum Torerfolg zu kommen. Somit darf man auf die 2 Punkte spekulieren, wenn man die Abwehrarbeit beibehält und das Angriffsspiel verbessert. Anpfiff ist um 19.45 Uhr.

Hinterlasse ein Kommentar