News Vorberichte

Wichtige Begegnungen stehen auf dem Plan

Auswärtsspiele am Samstag, den 16. und Sonntag, den 17. Februar 2019
Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Am Wochenende stehen wieder wichtige Begegnungen auf dem Plan der Lindauer Handballer. Vier von fünf Mannschaften spielen am Samstag zu Hause, nur die männliche C-Jugend muss in Dornbirn antreten. Das Sonntagsspiel bestreitet die weibliche A-Jugend in Vogt.

Der Samstagvormittag ist für die ganz Kleinen des Vereins reserviert. Um 12.30 startet der Spieltag der gemischten E-Jugend. Bei vielen Koordinations- und Turnspielen, dürfen die Kinder um die Mannschaftsverantwortlichen Celine Trojan und André Krüger zeigen, was sie alles können. Hier steht vor allem der Spaß im Vordergrund, den die Kinder offensichtlich jedes Mal wieder haben. Für das Wohl der Zuschauer und der mitgereisten Eltern ist natürlich bestens gesorgt.

Wer nach dem E-Jugendspieltag noch nicht genug hat, ist herzlich eingeladen sich das Spiel der weiblichen C-Jugend gegen die Mädchen der JSG Bodensee anzusehen. Die Lindauerinnen, die derzeit mit 12:8 Punkten auf dem 3ten Tabellenplatz stehen, wollen sich zu Hause gegen den Tabellenletzten keinen Patzer erlauben. Besonders freuen sich die Spielerinnen um die Trainerinnen Cinzia Priebe und Annelie Schäffler darüber, dass sie das Vorspiel der Damenmannschaft spielen dürfen. Mit einem Heimsieg könnten sie ihren Tabellenplatz halten und eventuell sogar verbessern. Anpfiff ist um 15.50 Uhr.

Etwa zur gleichen Zeit, nämlich um 16.00 Uhr wird das Auswärtsspiel der männlichen C-Jugend in Dornbirn angepfiffen. Ganz ohne Druck möchten die Tabellenletzten aus der Inselstadt aufspielen und mit etwas Glück den Tabellenzweiten aus Österreich etwas ärgern. Trainer Thomas Brombeis ist sehr stolz auf seine Jungs, da sie trotz der null Punkte aus den bisherigen Spielen immer im Training erscheinen und sich von Spiel zu Spiel verbessern. Deswegen würden er und seine Spieler sich sehr darüber freuen, wenn sie sich für ihre Mühen endlich einmal belohnen würden.

In der Dreifachturnhalle Aeschach folgt auf das Spiel der weiblichen C-Jugend die Partie der Damen gegen den Tabellennachbarn aus Bad Saulgau. Die Spielerinnen um Trainer Sebastian Lorenz sind hoch motiviert ihre Heimsiegserie fortzusetzen, auch wenn der Gegner kein Einfacher ist. Allerdings zeigten die Damen in den letzten Ligabegegnungen eine konstante Leistung in der Abwehr, sowie in der Defensive. Dies macht allen Beteiligten Mut für die anstehende Begegnung und man hofft, dass man in diesem Spiel die Oberhand gewinnen und die zwei Punkte in Lindau behalten kann. Anpfiff ist wie gewohnt um 17.30 Uhr.

Im Anschluss an die Begegnung der Damen steht das nächste Heimspiel der Herren gegen die HSG Illertal an. Für die Mannschaft um Trainer Andreas Weidmann ist es inzwischen fünf nach zwölf. Denn nach der Niederlage in Ulm Wieblingen belegen die Lindauer den letzten Tabellenplatz, den sie auf gar keinen Fall behalten wollen. Nichtsdestotrotz versucht man ohne Druck in diese Partie zu gehen, da man festgestellt hat, dass viele Spieler eben jenem selbstauferlegten Druck mental nicht standhalten können. Da man eh mit dem Rücken zur Wand steht, können die Spieler des TSV Lindau befreit aufspielen. Wenn man dann noch mit der richtigen Einstellung und dem nötigen Ernst an die Sache ran geht, kann man dem Favoriten aus Illertal in Bedrängnis bringen. Vor allem sollte man den konterstarken Gästen keine Gelegenheit zu einem Tempogegenstoß geben. Anpfiff ist wie gewohnt um 19.30 Uhr.

Am Sonntag reist Norbert Knechtel mit seiner weiblichen A-Jugend nach Vogt. Die auf dem dritten Tabellenplatz stehenden Inselstädterinnen möchten diesen Tabellenplatz natürlich gegen den derzeit Tabellenvierten aus Vogt verteidigen und mit zwei Pluspunkten auf dem Konto zum Tabellenzweiten aufschließen. Um dieses Ziel zu erreichen, muss die Defensive kompakt stehen und die Chancenverwertung deutlich besser werden. Anpfiff der Begegnung ist um 14.00 Uhr.

Hinterlasse ein Kommentar