Herren News Saison 18/19

Zurück auf dem letzten Tabellenplatz

TS Dornbirn – Herren 27:22 (10:11)
Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Am Samstagabend unterlagen die Lindauer Herren in Dornbirn mit 27:22 (10:11) und behalten somit vorerst die rote Laterne in der Bezirksklasse.

Die Lindauer starteten verhalten in die Partie gegen den Lokalmatador aus Dornbirn. Viele technische Fehler und Fehlwürfe, die dem Harz am Ball geschuldet waren, zeichneten die ersten zehn Minuten. Dem gut Aufgelegten Torhüter Thomas Brombeis war es zu verdanken, dass es nach 10 gespielten Minuten immer noch unentschieden 2:2 stand, da er mit spektakulären Paraden viele Torwürfe der Gastgeber vereitelte. Nach dieser Abtastphase platzte der Knoten bei den Lindauern und sie legten los wie die Feuerwehr. Mit drei Treffern in Folge gelang es ihnen, sich etwas von den Hausherren zu distanzieren. Doch Dornbirn ließ sich davon nicht einschüchtern und kämpfte sich zurück ins Spiel. Mit einer sieben Tore Serie übernahmen sie zur Mitte der ersten Halbzeit wieder die Führung und setzten sich mit 3 Toren zum 9:6 in der 23ten Minute ab. Nun entwickelte sich im Spiel langsam der Derbycharakter, denn die Abwehraktionen auf beiden Seiten wurden etwas ruppiger. Da der Unparteiische viele Aktionen laufen ließ, gelang es den Lindauern sich einen Ball um den anderen zu erkämpfen und ihn erfolgreich im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. So drehten die Gäste das Spiel erneut zu ihren Gunsten und es wurden bei einem Zwischenstand von 10:11 die Seiten gewechselt.

Nach dem Wiederanpfiff versuchten die Inselstädter sich weiter abzusetzen, was ihnen vorerst auch gelang. Bis zur 45ten Minute konnten sie den erspielten drei Tore Vorsprung gegen die immer stärker werdende Dornbirner Offensive halten. Doch die Gastgeber gaben sich noch nicht geschlagen. Mit allen Mitteln versuchten sie es, den Lindauern das Leben schwer zu machen. So wurde ab diesem Zeitpunkt keine Gelegenheit ausgelassen den Ball erneut mit Haftmittel zu versehen. Dies bereitete den Inselstädtern erneut sehr große Probleme und die technischen Fehler nahmen kurz vor der Crunchtime wieder zu. Auch eine Umstellung der Abwehr, eine Offensive Manndeckung gegen Dornbirns linken Rückraum, brachte nicht den erhofften Erfolg und die Vorarlberger gingen in der 46ten Minute erstmals wieder mit 20:19 in Führung. Auch der Keeper der Gastgeber trat ab dieser Führung erstmals ernsthaft in Erscheinung und parierte einen um den anderen Torwurf der Lindauer. Als Trainer Andreas Weidmann in der 57ten Minute beim Stand von 24:22 gerade in die offensive Manndeckung wechseln wollte, kassierte der bis dahin hervorragend aufgelegte Jörg Lützelberger eine zwei Minuten Zeitstrafe. Dies hatte zur Folge, dass sich die Gastgeber in den letzten zweieinhalb Minuten mit drei Treffern zum 27:22 Endstand absetzen konnten. Mit dieser, für die Lindauer Spieler und den Trainer, sehr ärgerlichen Niederlage verweilt der TSV Lindau vorerst auf dem letzten Tabellenplatz mit nur einem Punkt hinter Ulm Wieblingen.

Es spielten für Lindau: Tor: Thomas Brombeis; Feld: Elias Bräu, Jörg Lützelberger (5), Norbert Knechtel, Sebastian Lorenz (3), Felix Rutschke (1), Simon Wiedrich (1), Justus Klemens (8/4), Jeremias Delgado, Christoph Grübel (2), Robert Broszio (2), Andre Krüger;

Hinterlasse ein Kommentar